Allgemeine, kosmetische und restaurative Zahnheilkunde

Q

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen ermöglichen es uns, Sie bei Ihrer individuellen Mundhygiene zu beraten und zu unterstützen, so dass Ihr Risiko für Karies, Parodontitis oder Zahnverlust minimiert wird.

 

Q

Die Zahnerhaltung steht bei uns an erster Stelle. Wann immer es also möglich ist, versuchen wir den erkrankten Zahn so zu behandeln, dass er erhalten werden kann.

Dazu gehören:

  • eine moderne Füllungstherapie
  • wo erforderlich die Wurzelbehandlung nach modernsten Methoden
  • Parodontalbehandlungen
  • individuelle Prophylaxe-Maßnahmen

 

Q

Beim Zahnersatz unterscheidet man grundsätzlich zwischen festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz.

Unter festsitzendem Zahnersatz versteht man die Anfertigung von zahn- oder implantatgetragenen Kronen und Brücken.

Der herausnehmbare Zahnersatz besteht aus Prothesen, die entweder Teile der natürlichen Bezahnung oder das gesamte Gebiss ersetzen.

 

Q

Unter Zahnimplantologie versteht man „künstliche“ Zahnwurzeln aus Titan- oder Keramikschrauben, die operativ in den Kieferknochen eingebracht werden. Dort müssen sie ca. 3-5 Monate einheilen und können danach mit Einzelkronen oder als Verankerung für Brücken und Prothesen weiterverwendet werden.

Weiter Informationen zum Thema Implantate  finden Sie etwas weiter unten auf dieser Seite.

Q

Wir empfehlen all unseren Patienten regelmäßig in der Praxis stattfindende Prophylaxe-Maßnahmen.

Beim Erwachsenen steht hier an erster Stelle die Professionelle Zahnreinigung (PZR), die von speziell geschultem Fachpersonal durchgeführt wird.

Hier werden harte und weiche Zahnbeläge schonend entfernt. Danach werden die Zähne einer gründlichen Politur unterzogen und dann gegen mögliche Empfindlichkeiten mit Schutzlack versiegelt.

Bei Kindern und Jugendlichen steht neben dem Aspekt der Zahnreinigung das Erlernen geeigneter Mundhygienemaßnahmen an erster Stelle.

So wollen wir Kinder und Jugendliche an einen verantwortungsbewussten Umgang mit ihren Zähnen heranführen.

Weitere Informationen zum Thema Zahngesundheit bei Kindern finden Sie unter unseren weiteren Behandlungsfeldern.

Hier zeigen wir Ihnen, welche Maßnahmen zum Schutz der Zähne ihrer Kinder getroffen werden können.

 

Q

Hierunter fallen z.B.

  • Zahnaufhellung (Bleaching)
  • Veneers (keramische Verblendschalen)
  • Befestigung von Zahnschmuck

Gern gehen wir auf Ihre Wünsche ein.

Die Zahnarztpraxis Langheim versteht sich als Ihr langjähriger ortsansässiger Partner in allen Fragen der Mund- und Zahngesundheit.

In mittlerweile dritter Generation bemühen wir uns, Tradition und Innovation in der Zahnmedizin so miteinander zu verbinden, dass unsere Patienten sich bei uns immer gut aufgehoben fühlen. 

In einer digitalen Welt ist es für uns selbstverständlich, die Erleichterungen moderner Technik so einzusetzen, dass wir mit unseren individuellen Behandlungskonzepten bestmöglich auf Ihre Wünsche und Vorstellungen eingehen können.

Zahngesundheit bei Kindern und Jugendlichen

Unter der sogenannten Individual-Prophylaxe bei Kindern versteht man eine Reihe von Maßnahmen, die die Kinder/Jugendlichen zum verantwortungsbewussten Umgang mit ihren Zähnen erziehen soll.

Hierbei erfolgt durch geschultes Fachpersonal zuerst eine Erklärung, wie perfektes Zähneputzen funktionieren sollte. Dabei wird z.B. mit einer Anfärbelösung gearbeitet, die den Kindern anschaulich zeigt, wo bei ihnen im Mund die Problembereiche liegen.

Die Prophylaxekraft führt dann ein Putztraining mit den kleinen Patienten durch.

An Zähnen, bei denen schon erste Verfärbungen oder sogenannte Initialkaries aufgetreten sind, erfolgt dann eine gründliche Reinigung der Zahnoberfläche, worauf die von Karies oder Verfärbungen befreite Oberfläche mit speziellem Kunststoff versiegelt wird.

Zuletzt findet in der Regel ein Finishing mit flouridhaltigem Schutzlack statt.

Implantologie

Wo es erforderlich ist, nutzen wir auf Wunsch Implantate als „künstliche Zahnwurzeln“, um Ihnen einen festsitzenden Zahnersatz zu ermöglichen.

Hierbei verfügen wir über langjährige Erfahrung auch in schwierigen Situationen.

Lachgasbehandlung

Sind Sie ein Patient, der ungern zum Zahnarzt geht und Angst hat? Dann sind Sie bei uns mit der Lachgasbehandlung genau richtig!

Auf Wunsch erhalten Sie für die Dauer Ihrer Zahnbehandlung eine schonende, schmerzfreie Sedierung mit Lachgas. Sie sind bei vollem Bewusstsein und dennoch angstfrei und in gelöster Stimmung.

Recall-Service

Selbstverständlich bietet auch unsere Praxis einen Recall-Service an, bei dem wir Sie auf Wunsch 1-2mal jährlich an Ihren Termin für die Kontrolluntersuchung erinnern. Dies kann telefonisch, per SMS oder E-Mail erfolgen.

Ein Widerruf Ihrer Einverständniserklärung ist jederzeit möglich.

Schienentherapie

Bei Patienten, die nachts entweder stark knirschen oder pressen, kann eine Schienentherapie sinnvoll sein.

Hierbei wird eine laborgefertigte Schiene aus glasklarem Kunststoff individuell für Sie angefertigt und zumeist auf der unteren Zahnreihe getragen.

Diese Maßnahme schützt dann die natürliche Zahnsubstanz sowohl im Unter- als auch im Oberkiefer, weil das Schienenmaterial weicher ist als der natürliche Zahn.

Ein weiterer Grund für die Anfertigung einer Kunststoffschiene können Probleme in Kiefergelenk oder Halswirbelsäule sein, die sich z.B. durch lautes, unangenehmes Knacken im Kiefergelenk bemerkbar machen. Etwa bei weiten Mundöffnungsbewegungen, z.B. Gähnen.

Die Schiene sorgt in diesem Fall wiederum durch nächtliches Tragen für eine gewisse Entspannung der Kau- und Kiefergelenksmuskulatur, was zu einer Linderung der Schmerzen/Beschwerden im Gelenk führt.

Vorteile der Lachgas-behandlung

Lachgas, oder kurz N2O, wird seit über 160 Jahren erfolgreich in der Dentalmedizin eingesetzt
und gehört in vielen Ländern wie den USA, Kanada, Großbritannien, den Niederlanden sowie in Skandinavien zum Behandlungsalltag.

N

Sicher und schonend

N

Weiterhin volles Bewusstsein

N

Nimmt die Angst vor Spritzen und Bohrern

N

Minimierung Würgereiz und Schluckreflex

N

Ideal auch für Kinder

N

Preisgünstiger als eine Vollnarkose

Wie funktioniert eine Lachgas-Behandlung?

Wir möchten Ihren Aufenthalt bei uns so angenehm und entspannt wie möglich gestalten und setzen daher Lachgas ein – wenn Sie es wünschen. Am besten kann Ihnen das aber Sophie erklären:

 

Es ist für viele Jahre möglich, die Anfertigung von herausnehmbarem Zahnersatz zu umgehen und sich so eine bessere Lebensqualität durch ein natürliches Mundgefühl zu bewahren.

Bei Zahnlücken werden das Abschleifen gesunder Nachbarzähne und alle damit verbundenen Unannehmlichkeiten durch implantatgetragene Kronen oder Brücken vermieden. 

Auf diese Art und Weise werden die Nachbarzähne nicht angetastet.

Sollten Sie schon seit längerer Zeit zahnlos und mit dem Halt Ihrer herausnehmbaren Prothesen unzufrieden sein, lässt sich über Implantate nachträglich ein hervorragender Halt Ihres Zahnersatzes erzielen. Darüber hinaus kann ein drohender weiterer Knochenabbau in Ober- und Unterkiefer vermieden werden.

Bildquelle: Dentsply Sirona

Wie erreiche ich Sie außerhalb ihrer Öffnungszeiten?

Sie haben die Möglichkeit, uns außerhalb unserer Öffnungszeiten eine E-Mail zu schicken. Wir beantworten diese so schnell wie möglich, spätestens jedoch am folgenden Tag.

Eine Terminvereinbarung sollte der Einfachheit halber telefonisch erfolgen.

Was soll ich zu meinem (ersten) Termin mitbringen?

  • Bitte denken Sie an Ihre gültige Krankenversichertenkarte.
  • Wenn vorhanden, bringen Sie Ihr Bonusheft mit.
  • Wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, bringen Sie bitte Ihren Medikamentenplan mit.
  • Wenn Sie bereits eine Schiene oder Zahnersatz tragen, bringen Sie diese mit.

Wieso muss ich in Ihrer Praxis einen Anamnesebogen ausfüllen?

  • Als Zahnärzte sind wir dazu verpflichtet, für jeden Patienten einmal jährlich den aktuellen Stand Ihrer Gesundheit zu dokumentieren.
  • Ihre Informationen zu aktuellen Erkrankungen oder Medikamenten dienen dazu, Probleme, die z.B. aufgrund Ihrer Medikamenteneinnahme während oder nach einer Behandlung auftreten könnten, auszuschließen.
  • Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Wie oft sollte ein Erwachsener zur Kontrolle kommen?

  • Sie sollten mindestens einmal jährlich zur Kontrolluntersuchung kommen. 
  • Halbjährliche Kontrolluntersuchungen können von Vorteil sein, um entstandene Zahnschäden oder Probleme, die sich negativ auf Ihre Zahngesundheit auswirken, frühzeitig zu erkennen und zu beheben. 
  • Patienten mit starkem Zahnfleischbluten oder Parodontitis wird ein halbjährlicher Besuch angeraten.

Wie oft sollten Kinder/Jugendliche zur Kontrolle kommen?

Für Kinder und Jugendliche wird eine halbjährliche Kontrolle empfohlen. In diesem Alter ist es besonders wichtig, frühzeitige Probleme mit der Zahngesundheit zu erkennen.

Wozu benötige ich ein Bonusheft?

  • Das Bonusheft wird für die Kostenerstattung der gesetzlichen Krankenversicherungen bei Zahnersatz geführt.
  • Sie erhalten für die Professionelle Zahnreinigung sowie 1xjährlich für Ihre Kontrolluntersuchung einen Stempel in diesem Heft.
  • Ein lückenlos geführtes Bonusheft führt zu einem erhöhten Festzuschuss der Krankenkassen bei Zahnersatz.
  • Bei der Höhe des Festzuschusses kommt es darauf an, wie viele Jahre Sie lückenlos nachweisen können.

Ab wann sollten Kinder / Jugendliche ein Bonusheft führen?

  • Für Kinder / Jugendliche kann ab dem 12 Lebensjahr ein Bonusheft geführt werden. 
  • Hier kann halbjährlich die Teilnahme an der Kontrolluntersuchung protokolliert werden. 

Werden in Ihrer Praxis auch Weisheitszähne gezogen?

  • Natürlich ja 😊

Wir sind bequem zu erreichen:

Sie erreichen unsere Praxis fußläufig vom Bahnhof Alfeld in nur 3 Minuten. Unsere Praxisräume sind barrierefrei zu erreichen.

Sollten Sie mit dem Auto zu uns kommen, stehen Ihnen kostenfreie Parkplätze vor dem Haus zur Verfügung. Bitte denken Sie an Ihre Parkscheibe!

Bei Beschwerden außerhalb unserer Öffnungszeiten wenden Sie sich bitte an den Zahnärztlichen Notdienst. Die Kontaktdaten erhalten Sie über unsere telefonische Ansage oder Sie entnehmen sie dem Aushang an unserer Eingangstür oder der Tageszeitung.

Unsere Öffnungszeiten:

Montag: 08.00 – 13.00 und 14.00 – 18.00 Uhr
Dienstag: 08.00 – 13.00 und 14.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 – 13.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 – 13.00 und 14.00 – 19.00 Uhr
Freitag: 08.00 – 13.00 Uhr

2 + 4 =

Zahnarztpraxis

Christoph Langheim
Bahnhofstraße 20 A
31061 Alfeld/Leine

05181 - 82020

Q

Ganz einfach: Sprechen Sie uns an oder schicken uns eine Nachricht über das Kontaktformular! Wir brauchen immer weitere Unterstützung im Team und freuen uns auf Sie. Vertraulichkeit wird zugesichert!

Aktuell sind wir auf der Suche nach einem angestellten Zahnarzt (m/w/d).